MUT-TOUR 2018 sucht TeilnehmerInnen

MUT TOUR Teilnehmer
MUT-TOUR-Teilnehmer und Schirmdame Annelie Keil beim Bundesstart 2017 / Foto: Nikolai Wolff
 
Ob mit oder ohne Depressionserfahrung - wer im Juni, Juli oder August 2018 fünf bis sieben Tage am Stück Tandem fahren und sich für weniger Angst und Scham im Umgang mit Depression einsetzen möchte, für den oder diejenige könnte eine MUT-TOUR-Teilnahme interessant sein. Diese bedeutet Abenteuer, Gemeinschaft im Sechserteam und sehr viel Öffentlichkeitsarbeit.

Weiterlesen …

Umfrage: Die MUT-TOUR will's wissen

Jedes Jahr sprechen die TeilnehmerInnen der MUT-TOUR auf ihren Deutschland-Durchquerungen auf Tandems, Kajaks und zu Fuß in der direkten Begegnung zahlreiche Bürger und Bürgerinnen an. Zudem werden in Hunderten von Zeitungsartikeln Millionen von Lesern und Leserinnen erreicht.

Es stellt sich die Frage nach der Wirkung dieser Öffentlichkeitsarbeit: Werden zumindest die wichtigsten Begriffe wie "Entstigmatisierung", "Selbsthilfe" und "Betroffenenkompetenz" überhaupt im beabsichtigten Sinne von der Öffentlichkeit verstanden?

Weiterlesen …

Newsletter 04/2017 erschienen

Unseren neuen Newsletter mit aktuellen Informationen rund um die Themen Depression, Soziales und Gesundheitswesen finden Sie unter folgendem Link:

Weiterlesen …

Depression an die Öffentlichkeit!

Deutsche DepressionsLiga e.V. startet Petition für mehr Aufklärung

Karte BMG

Im Jahr 2017 ist die Erkrankung Depression für kurze Zeit in den Fokus gerückt, als die Weltgesundheitsorganisation sie am 7. April in den Mittelpunkt des Weltgesundheitstages gestellt hat. Ein Tag allein aber reicht nicht. Für Betroffene ist jeder Tag ein Kampf – auch gegen das Stigma, das der Erkrankung immer noch anhaftet.

Bei einer Veranstaltung am Weltgesundheitstag mit Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe in Berlin hat die Deutsche DepressionsLiga e.V. erstmals vorgeschlagen, die Bundesregierung möge eine öffentlichkeitswirksame Aufklärungskampagne starten.

Nun startet die DDL eine Petition an die Bundesregierung:

„Führen Sie eine bundesweite Aufklärungskampagne über die Krankheit Depression durch.“

Weiterlesen …

Schließen der Newsletter Anmeldung
Abonnieren Sie unseren
Newsletter