• Home
  • Vortrag im Finanzamt Hannover

Vortrag im Finanzamt Hannover

Vor dem Gesundheitstag, der im August stattfinden wird, fand eine vorbereitende Vortragsreihe über Depressionen statt mit Fachärzten und einer Betroffenen als Referenten. DDL-Vorstandsmitglied Annette Weddy berichtete am 11. Mai vor rund 60 Mitarbeitern über ihre persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Krankheit, insbesondere sehr verschiedene Erfahrungen bei verschiedenen Arbeitgebern.

"Hallo Frau Weddy,
ich möchte Ihnen auf diesem Weg nochmal mitteilen, dass ich von sehr vielen Kollegen und Kolleginnen gehört habe, dass diese von Ihrem Vortrag sehr beeindruckt waren. ... Ihr Vortrag hat ganz viel dazu beigetragen, ein Stück weit das Tabu beiseite zu schaffen! Dafür möchte ich mich - auch im Namen der Kollegen und Kolleginnen ganz herzlich bei Ihnen bedanken und freue mich auf ein Wiedersehen im August.
Stephanie Ross, Vertrauensperson für Suchtangelegenheiten"

Es kostet einiges an Überwindung, öffentlich über die eigene Krankheitsgeschichte zu sprechen. Die Rückmeldungen zeigen aber deutlich, dass es anderen Mut machen kann, sich ebenfalls Hilfe zu suchen. Wir wollen zeigen, dass auch von Depressionen Betroffene durchaus (wieder) leistungsfähig sein können und dass es wirkungsvolle Maßnahmen zur Rückkehr in die Erwerbstätigkeit und Unterstützungsangebote für Arbeitgeber gibt.

Herzlichen Dank dem Finanzamt Hannover und allen Arbeitgebern, die sich konstruktiv mit dem Thema auseindersetzen.

 

Zurück