Newsletter 06/2020 erschienen

Unseren neuen Newsletter mit aktuellen Informationen rund um die Themen Depression, Soziales und Gesundheitswesen finden Sie unter folgendem Link:

Weiterlesen …

"Lichtblicke" wieder erhältlich

Lichtblicke

Neun Betroffene schildern ihre eigenen persönlichen Erfahrungen mit der Depression und wie sie wieder zurück ins Leben gefunden haben: das ist das Büchlein "Lichtblicke". Die Deutsche DepressionsLiga e.V. hat die Broschüre mit den Erfahrungsberichten sowie mit Informationen zur Arbeit der DDL vor knapp drei Jahren zum ersten Mal veröffentlicht. Seitdem ist die Nachfrage ungebrochen groß, weshalb nun die dritte Auflage in Druck gegangen ist. Dank der großzügigen Unterstützung und finanziellen Förderung durch den AOK-Bundesverband sind "die Lichtblicke", wie das Buch gerne genannt wird, ab sofort wieder erhältlich. Kostenfrei. Zu bestellen auf unserer Internetseite bzw. per E-Mail an: medien@depressionsliga.de . Wir freuen uns, dass wir weiterhin die Broschüre anbieten können, gibt sie doch nicht nur einen Einblick in das Innere von Erkrankten, nein, sie macht Betroffenen und Angehörigen Mut. "Lichtblicke" war und ist in seiner Art und Weise einzigartig: Neun Menschen, die nicht anonym, sondern mit Klarnamen ihre Depressionsgeschichte erzählen, gebündelt in einem Buch.
Eine persönliche Anmerkung: Mit der dritten Auflage gedenkt die Deutsche DepressionsLiga Thomas Toepler.

Hier geht's zum Link zur Bestellung:

Weiterlesen …

Neue Folge "Laut gedacht": HipHop-Journalistin und DJ Miriam Davoudvandi über ihre Erfahrungen mit Depressionen

In der neuesten Folge von "Laut gedacht" spricht HipHop-Journalistin und DJ Miriam Davoudvandi über ihre persönlichen Erfahrungen mit Depressionen. Der von der DDL und der BARMER geförderte Beitrag ist bei frnd.tv zu sehen, dem ersten Web-TV-Kanal zum Thema Seelische Gesundheit.

Weiterlesen …

DDL Arbeitgeberseminare: Warum die Psyche der Schlüssel ist

DDL ArbeitgeberseminareDas Projekt der DDL zur Aufklärung und Sensibilisierung zum Thema Depression und Burnout in der Arbeitswelt findet oft Gehör und Zustimmung bei Betroffenen und Mitarbeitern aus dem Gesundheitsmanagement bzw. der Sozialberatung. Sie erkennen das Thema klar und deutlich und erachten es auch als immens wichtig – doch was fehlt, ist häufig die Bereitschaft…

Weiterlesen …