Neuer DDL-Vorstand gewählt

Am 8.7.2017 fand unsere Mitgliederversammlung in Bonn statt. Mit großer Mehrheit wurden die Mitglieder des neuen Vorstands gewählt.

Der neue Vorstand der DDL

Abschied von Françoise Margue und Thomas Müller-Rörich

Abschied von Thomas Müller-Rörich und Françoise Margue

Nach acht Jahren als Vorstandsvorsitzende haben Françoise Margue und Thomas Müller-Rörich die Geschicke der DDL in neue Hände gelegt. Für ihre große Leistung und ihren unermüdlichen Einsatz danken wir Ihnen ganz herzlich - ohne sie gäbe es heute keine DepressionsLiga!

 

Weiterlesen …

BMAS: Runder Tisch "Psychische Erkrankungen am Arbeitsplatz" - Betroffene sind nicht dabei

Wir begrüßen die Idee des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, einen Runden Tisch "Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz" einzurichten, sind aber der Meinung, dass Betroffene beteiligt werden müssen. Wir haben an Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles einen offenen Brief geschrieben.

Weiterlesen …

"Ich bin doch nicht verrückt" - Business Talk bei der Arbeitsagentur Dortmund

Business Talk MitwirkendeTrotz rückläufiger Krankenstände wächst der Anteil psychischer Erkrankungen am Arbeitsplatz.

Wie können Arbeitgeber mit dem Problem umgehen? Was kann getan werden, um psychischen Erkrankungen bei Mitarbeitern zu begegnen? Diese und andere Fragen wurden beim  "Bussines Talk" der Arbeitsagentur Dortmund erörtert.

Bei der Veranstaltung mit dem Titel "Ich bin doch nicht verrückt" referierten und diskutierten Prof. Assion, Betreuer des Kompetenznetzwerk für Menschen mit Behinderung vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), und DDL-Mitglied Thomas Müller-Rörich vor ca. 100 Arbeitgebervertretern.

Weiterlesen …

"Papas Seele hat Schnupfen" geht auf Lesereise

Wir freuen uns, dass Claudia Gliemann - unterstützt vom AOK-Bundesverband - mit Nele, ihrer Familie und den gesamten Zirkusleuten im Gepäck, sich auf eine musikalische und literarische Tour durch Schulen und psychiatrische Einrichtungen macht. Auf einfühlsame und liebevolle Art und untermalt von eigenen musikalischen Kompositionen ist es ihres und das Anliegen der DepressionsLiga, Kindern zwischen 6 und 12 Jahren das Thema „Depression in der Familie“ nahezubringen.

Weiterlesen …