Schirmherr Torsten Sträter im Interview mit der Pharmazeutischen Zeitung

Torsten SträterSeit Anfang des Jahres ist Kabarettist Torsten Sträter Schirmherr der Deutschen DepressionsLiga. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, Depressionen das Stigma zu nehmen. In der Pharmazeutischen Zeitung erzählt er über seine eigene Erkrankung und gibt Anregungen, was bei Depressionen helfen kann.

Weiterlesen …

Neue Geschäftsstelle der Deutschen DepressionsLiga e.V.

Dagmar Siewertsen

Die Deutsche DepressionsLiga e.V. hat ab dem 15. Mai 2018 eine eigene Geschäftsstelle! Die Adresse: Deutsche DepressionsLiga e.V., Oppelner Straße 130 in 53119 Bonn.
Geleitet wird die Geschäftsstelle hauptamtlich von Dagmar Siewertsen. Sie ist Jahrgang 1975, Diplom-Sozialpädagogin, Systemische Therapeutin und Beraterin sowie Supervisorin i.A.
Wir bedanken uns bei der BARMER für die großzügige Unterstützung und Förderung!

Weiterlesen …

PRESSEMITTEILUNG: Stellungnahme zum Gesetzentwurf der bayerischen Staatsregierung

Mit Entsetzen hat die Deutsche DepressionsLiga e.V. (DDL) das von der bayerischen Staatsregierung geplante „Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz“ zur Kenntnis genommen, über das aktuell mehrere Medien berichten. „Depressive Menschen sollen künftig nach Regeln, die bisher nur für Straftäter galten, in Krankenhäusern festgesetzt werden können - ohne dass (...) eine Straftat vorliegt“, schreibt beispielsweise die Süddeutsche Zeitung. Und weiter: „Depressive Menschen sollen in Bayern künftig registriert werden - und behandelt, als wären sie Straftäter.“

Die Deutsche DepressionsLiga e.V. sieht in dem Gesetzentwurf  kein „Hilfe-Gesetz“ für psychisch Kranke, sondern eine zusätzliche Stigmatisierung von psychisch erkrankten Menschen und einen indiskutablen Rückfall in alte Zeiten.

Weiterlesen …

PRESSEMITTEILUNG: Torsten Sträter ist Schirmherr der Deutschen DepressionsLiga e.V.

Torsten Sträter

Der Comedian, Schriftsteller und Kabarettist Torsten Sträter aus Dortmund ist ab sofort Schirmherr der Deutschen DepressionsLiga e.V. (DDL).

Der Vorstand freut sich sehr, mit dem 51-Jährigen, der im Februar 2018 den Deutschen Kleinkunstpreis erhält, eine prominente Unterstützung für den Verein und seine Arbeit gewonnen zu haben.

Weiterlesen …