• Home
  • Deutsche DepressionsLiga unterstützt Petition gegen Rasterpsychotherapie

Deutsche DepressionsLiga unterstützt Petition gegen Rasterpsychotherapie

Die Deutsche DepressionsLiga unterstützt die von Vereinsmitglied Uwe Hauck initiierte Petition gegen die von der Bundesregierung geplante Rastertherapie. Er schreibt: "Als Betroffener weiß ich, psychische Erkrankungen sind in ihrer Ausprägung und Behandlung sehr individuell und eine Festlegung von festen Therapiestunden für bestimmte Krankheitsbilder kontraproduktiv bzw. gefährlich. Es erschwert die Heilung und Hilfe für Betroffene und bringt sie damit unnötig in Gefahr. Statt Therapien in strenge Raster zu pressen ist eine Verbesserung der Versorgung insgesamt angeraten. Mit diesem Vorhaben wird die sinnvolle und ergebnisorientierte Hilfe für betroffene Menschen erschwert bis unmöglich gemacht und damit Leben gefährdet. Hätte man mir in der Zeit meiner größten Krise nicht individuell und auf meine spezielle Situation abgestimmt geholfen, wäre ich heute gesundheitlich nicht wieder stabiler als zuvor. Und dennoch ist nach wie vor Therapie nötig, die bei diesem Vorhaben sicher durchs Raster fallen würde."

Zur Petition

Zurück