• Home
  • Neue Vorstandsmitglieder und Rekordzahl

Neue Vorstandsmitglieder und Rekordzahl

Fünf von sieben Vorstandsmitglieder (v.li.): Jürgen Leuther, Armin Rösl, Waltraud Rinke, Christine Müller und Frank Mercier. Es fehlten entschuldigt: Stefanie Waßmann und Karsten Schröder. Foto: Rüdiger Dunker

 

Bei der Mitgliederversammlung konnte Vorsitzende Waltraud Rinke vermelden, dass die Zahl der Mitglieder innerhalb der vergangenen zwölf Monate um über 400 gestiegen ist. In diesem Jahr hat die DDL erstmals die 1000er-Marke übersprungen. Anfang Oktober zählte sie 1328 Mitglieder. Die DDL besteht seit zwölf Jahren, einen derartigen Zuwachs in so kurzer Zeit hat es bislang noch nicht gegeben. Das gilt auch für die Sozialen Kanäle, auf denen die DDL aktiv ist: Hier steigen die Zahlen der Follower*innen weiter und weiter an. 

In der Versammlung berichtete Waltraud Rinke über die Projekte der DDL (u.a. Kinderbuch und Lesereisen „Papas Seele hat Schnupfen“ sowie Bildband und Lesereisen „Mal gut, mehr schlecht“) sowie über Aktionen und Aktivitäten, die trotz Corona-Pandemie durchgeführt werden konnten. Vorstandsmitglied Frank Mercier stellte die neu konzipierten DDL-Arbeitgeberseminare (www.arbeitgeberseminare-depression.de) vor und am Ende der Versammlung standen die Neuwahlen einiger Vorstandsposten an. Dies war notwendig geworden nach dem Tod des bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Voigt und dem Rücktritt von Schatzmeister Ronald Münzer. 

Die 38 stimmberechtigten Mitglieder wählten die betreffenden Ämter neu. Der DDL-Vorstand besteht nun aus:

1. Vorsitzende: Waltraud Rinke (wie bisher, keine Neuwahl notwendig)
Stellv. Vorsitzender und Öffentlichkeitsarbeit: Armin Rösl (neu, bisher Schriftführer)
Kassenwart: Frank Mercier (neu, bisher Beisitzer)
Schriftführerin: Christine Müller (neu)
Beisitzer*innen: Stefanie Waßmann, Karsten Schröder (beide wie bisher, keine Neuwahl notwendig) und Jürgen Leuther (neu)

Zurück