• Home
  • Test: Online-Programme gegen Depressionen

Test: Online-Programme gegen Depressionen

Die Stiftung Warentest hat mehrere am Markt bestehende Online-Programme gegen Depressionen unter die Lupe genommen, bewertet und in einem Sonderdruck publiziert.

Drei der in diesem Test für gut befundenen und empfohlenen Programme hat sich Stefanie Waßmann (Betroffene seit 2008 und engagiertes Mitglied der DDL seit 2019) genauer angeschaut. In einem Beitrag von Corinna Klee wurde sie zusammen mit dem Diplom-Psychologen der Stiftung Warentest, Herrn Dr. Gunnar Schwan, befragt, inwieweit die Programme helfen und u.a. präventiv und parallel zu einer Verhaltenstherapie unterstützen können.

Das Programm Moodgym ist kostenlos erhältlich und kann nach einfacher Registrierung sofort genutzt werden. Deprexis und GetOn sind zahlungspflichtig, aber didaktisch und intuitiv sehr gut aufgebaut und an bewährten verhaltenstherapeutischen Behandlungsmodellen angelehnt.

Fazit:

Die Programme sind sehr zu empfehlen, besonders, um die Therapie zu unterstützen, Wartezeiten auf einen Therapieplatz zu überbrücken oder in Abschwungphasen akut zu helfen. Nicht sinnvoll sind sie, wenn eine lebensbedrohliche Notfallsituation eintritt. Bei suizidalen Gedanken ist immer noch das umliegende Krankenhaus anzufahren oder die 112 zu wählen. Diese Hinweise werden auch im Beitrag deutlich und in jedem der Programme selbst an den wesentlichen Stellen erwähnt.

Den Beitrag zum Interview finden Sie in der ZDF-Mediathek unter:
https://www.zdf.de/verbraucher/volle-kanne/online-behandlung-102.html

Zum Test von Stiftung Warentest geht es hier:
https://www.test.de/Depression-Psychotherapie-online-geht-das-Acht-Programme-im-Test-5485708-0/ (kostenpflichtiger Artikel)

Zurück