Die DDL trauert um Thomas Voigt

Der Vorstand der Deutschen DepressionsLiga e. V. (DDL) trauert um seinen stellvertretenden Vorsitzenden Thomas Voigt. Er ist am 27. Juni nach schwerer Krebserkrankung gestorben. Thomas hinterlässt menschlich und fachlich eine sehr große Lücke, wir sind unendlich traurig. 

Thomas war seit 2015 Mitglied in der DDL, seit 2016 im Vorstand und seit 2017 stellvertretender Vorsitzender. Er war unter anderem Koordinator und Leiter der DDL-Mailberatung und vertrat die Interessen der DDL und aller Mitglieder bzw. Betroffenen im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA). Thomas war es ein sehr großes Anliegen, dass Betroffene in allen gesellschaftlichen und politischen Ebenen Gehör finden. Genauso war es ihm immer wichtig, dass die Vorstandsmitglieder der DDL bei all der ehrenamtlichen Arbeit auch auf sich selbst achtgeben. Dies mahnte er in persönlichen Gesprächen immer wieder an, manchmal gepaart mit einem verschmitzten Lächeln. 

Seine ruhige und auf Ausgleich bedachte Art hat uns und der DDL immer gut getan. Thomas, DU wirst uns fehlen. 

Anmerkung: 
Bis zur nächsten Mitgliederversammlung (geplant Anfang Oktober) übernimmt Armin Rösl, (Schriftführer und Öffentlichkeitsarbeit) nach § 8 (6) der Satzung auf Beschluss des Vorstands zusätzlich das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden.

Weiterlesen …

Änderung im geschäftsführenden Vorstand

Dr. Ronald Münzer ist nach vier Jahren aus persönlichen Gründen vom Amt des Schatzmeisters zurückgetreten. Er hatte 2017 das Amt übernommen. Ronald tat diese Arbeit in einer sehr schwierigen Zeit und hat durch sein ehrenamtliches Engagement mit dazu beigetragen, den Verein wieder in ruhigeres Fahrwasser zu lenken. Der Vorstand bedankt sich bei Dr. Ronald Münzer für die von ihm in den letzten Jahren geleistete Arbeit und wünscht ihm alles Gute. 

Der Vorstand hat nach §8 (6) der Satzung beschlossen, dass Frank Mercier (Beisitzer) bis zur nächsten Mitgliederversammlung das Amt des Schatzmeisters übernimmt. 

Die nächste Mitgliederversammlung ist für Anfang Oktober 2021 geplant. In dieser wird über die zukünftige Besetzung der Positionen des Schatzmeisters, des stellvertretenden Vorsitzenden sowie ggf. über Neubesetzungen im Vorstand zu entscheiden sein. Die Amtszeit der übrigen Vorstandsmitglieder endet turnusmäßig zur Mitgliederversammlung 2022. 

Weiterlesen …

Wir sind mehr als 1000!

 
Die Deutsche DepressionsLiga e.V. hat in diesen Tagen die 1000-Mitglieder-Marke überschritten! Das freut uns sehr sehr sehr!!!
 
In Deutschland erleiden pro Jahr etwa 5,3 Millionen Menschen eine depressive Episode - da erscheint die Zahl 1000 sehr klein. Uns aber ist bewusst, dass es weder cool noch sexy ist, Mitglied in einem Depressionsverein zu sein. Umso mehr freuen wir uns über jedes einzelne Mitglied!

Weiterlesen …

DDL-Arbeitgeberseminare starten durch

Die DDL-Arbeitgeberseminare erfreuen sich – mit steigendem Bekanntheitsgrad – zunehmender Beliebtheit. „Dieses Seminar trifft den Nerv der Zeit“, sagt der Direktor einer Firma, die bereits ein Seminar absolviert hat. Zitat eines anderen Firmeninhabers: „Knackige Struktur, tolle Details, sehr angenehm und souverän vorgetragen – Kompliment.“ 

Weiterlesen …