• Home
  • Gewinner des DGPPN-Antistigmapreises: AUSWEGLOS - Onlineberatung für junge Menschen unter 25 Jahren in Krisen und bei Suizidgefahr
Nachrichten als RSS-Feed abonnieren                                

Gewinner des DGPPN-Antistigmapreises: AUSWEGLOS - Onlineberatung für junge Menschen unter 25 Jahren in Krisen und bei Suizidgefahr

Der DGPPN-Antistigma-Preis würdigt Projekte und Initiativen, die sich für eine nachhaltige Integration von Menschen mit psychischen Erkrankungen einsetzen.

Beim diesjähringen Kongress in Berlin war die DDL nicht nur mit einem Infostand dabei (zusammen mit dem Aktionsbündnis Seelische Gesundheit), sondern auch - wie jedes Jahr - in Person von Vorsitzender Waltraud Rinke Mitglied der Jury für den Anti-Stigma-Preis.

Mit dem ersten Preis wurde das Projekt AUSWEGLOS von U25, dem Online Beratungsangebot für junge Menschen des Caritasverbandes ausgezeichnet. Bei diesem Präventionsprogramm gegen Suizid können sich junge Hilfesuchende über das Internet unkompliziert Unterstützung holen. Beraten werden sie von gleichaltrigen „Peers“ zwischen 16 und 25, die vorab eine Ausbildung zu sogenannten „Gatekeepern“ absolviert haben. Gemeinsam mit Sozialpädagogen klären sie die Jugendlichen auf Augenhöhe über Krisen, Suizidalität und psychische Erkrankungen auf.

Mehr lesen

Zurück