• Home
  • Teilnehmer gesucht

Teilnehmer gesucht – aktuelle Studien und Umfragen

Häufig erhalten wir eine Bitte um Veröffentlichung oder Weiterleitung einer Studie/Umfrage zu psychischen Erkrankungen. Wir kommen diesen Anliegen meistens nach, untenstehend finden Sie eine Auflistung der aktuellen Studienanfragen. 

Erhebungen aller Art sorgen für eine bessere Aufklärung, wir freuen uns daher, wenn Sie daran teilnehmen!


Hochschule Arnheim: Umfrage zum Thema Arbeitslosigkeit und depressive Beschwerden

Elisa Sander von der Hochschule Arnheim sucht TeilnehmerInnen für eine Umfrage im Rahmen eines Kurses für Ergotherapeuten. Wechselwirkungen zwischen Arbeitslosigkeit und depressiven Beschwerden sollen untersucht werden.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Frau Elisa Sander:

elizasander@gmail.com

Zur Umfrage


Universität Erlangen-Nürnberg: StudienteilnehmerInnen für internetbasiertes Selbsthilfeprogramm zur Steigerung des psychischen Wohlbefindens gesucht

Eine Arbeitsgruppe in der Klinischen Psychologie (http://www.psych1.phil.uni-erlangen.de/) an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg forscht zu Internetinterventionen für psychische Gesundheit.

Gesucht werden StudienteilnehmerInnen für ein internetbasiertes Selbsthilfeprogramm zur Steigerung des psychischen Wohlbefindens und zum Umgang mit niedergeschlagener Stimmung, Ängsten, Sorgen und Depression.

Das Selbsthilfeprogramm kann etwa 1500 Personen kostenlos und anonym im Rahmen einer Studie zur Verfügung gestellt werden.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie unter folgender Adresse:

https://icareprevent.com/

Die Emailadresse zur Trainingsanmeldung lautet traning@icareprevent.com.


Studie: Online-Therapie für Personen mit Ängsten und Depressionen

Deborah Staiger vom Arbeitsbereich Klinische Psychologie und Psychotherapie der Freien Universität Berlin bittet um Teilnahme an einer Studie zur Online-Therapie für Personen mit Ängsten und Depressionen:

Sie fühlen sich in sozialen Situationen unwohl? Sie machen sich zu viele Gedanken? Sie haben Panikattacken? Sie haben keinen Antrieb, um Sachen zu erledigen? Sie fühlen sich traurig und niedergeschlagen?

Wir haben an der Freien Universität Berlin ein kostenloses Online-Therapieprogramm entwickelt, das sich an Betroffene mit einem oder mehrerer dieser Probleme richtet. Das 10-wöchige Programm werden wir im Oktober 2018 im Rahmen einer Studie näher untersuchen.

Gerne würden wir Sie deshalb schon heute auf das Programm aufmerksam machen: Unter http://onlinetherapieberlin.de/ können Sie sich über das Programm und den Ablauf näher informieren. Wenn Sie Interesse haben an der Studie teilzunehmen, würden wir uns freuen, wenn Sie sich schon jetzt unverbindlich mit einer Email-Adresse eintragen. Wir geben Ihnen dann per Email Bescheid, sobald die Studie startet.

Wir wünschen Ihnen einen schönen Tag und senden Ihnen herzliche Grüße aus Berlin.

Das Team des Arbeitsbereichs Klinische Psychologie und Psychotherapie der Freien Universität Berlin


Universität zu Köln: Studie zum Sorgen und Grübeln

Der Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie sucht Studieninteressierte für ein wissenschaftliches Projekt, bei dem gedankliche Prozesse in Form von Sorgen oder Grübeln sowie der Einfluss von Alkohol auf Gedanken, Gefühle und Körpersymptome untersucht werden.

Es werden erwachsene Personen gesucht, die unter Depressionen oder einer Generalisierten Angststörung leiden, sich jedoch aktuell nicht in psychiatrischer oder psychotherapeutischer Behandlung befinden und keine Alkoholabhängigkeit aufweisen.

Zur Studie