• Home
  • Teilnehmer gesucht

Teilnehmer gesucht – aktuelle Studien und Umfragen

Häufig erhalten wir eine Bitte um Veröffentlichung oder Weiterleitung einer Studie/Umfrage zu psychischen Erkrankungen. Wir kommen diesen Anliegen meistens nach, untenstehend finden Sie eine Auflistung der aktuellen Studienanfragen. 

Erhebungen aller Art sorgen für eine bessere Aufklärung, wir freuen uns daher, wenn Sie daran teilnehmen!


Studienteilnehmer*innen gesucht: Trankskranielle Magnetstimulation

21.08.2019

Die Abteilung für Medizinische Psychologie in Kooperation mit der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Uniklinikums Bonn führt aktuell zwei Depressions-Studien durch.

Untersucht werden soll die Wirksamkeit von Verfahren der "repetitiven Magnetstimulation" (rTMS), um einerseits die neurobiologischen Grundlagen der therapeutischen Wirkung und andererseits die Wirksamkeit bei Patient*innen, die noch keine Medikamente gegen die Depressionserkrankung genommen haben, zu erforschen.

In beiden Studien kommt das rTMS-Verfahren zum Einsatz - eine Behandlung, bei der durch eine an den Kopf gehaltene Magnetspule gezielt die Gehirnaktivität verändert werden soll.

Teilnehmen können Patient*innen im Alter von 18 bis 60 Jahren, deren Erkrankung auf bisherige Therapien nicht angesprochen hat oder die bisher keine Medikamente gegen Depression genommen haben. Sie sollten mindestens seit vier Wochen bis maximal fünf Jahren unter einer mittelgradigen oder schweren Depression leiden, keine neurologischen Vorerkrankungen, keinen Herzschrittmacher und kein Metall im oder am Körper sowie mit Blick auf das MRT keine Angst vor engen Räumen haben.

Unter folgendem Link finden Sie den Flyer der Studie und eine Pressemitteilung des Universitätsklinikums: (https://ukbnewsroom.de/mit-magnetspule-gegen-die-spirale-negativer-gefuehle/)

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Maximilian Kiebs B.A., B.S., M.S.

University of Bonn
Sigmund-Freud-Str. 25
53105 Bonn, Germany

Office: +49 (0)228 287 19710
Front Office (Mrs. Bittig): +49 (0)228 287 19124 (Tel), +49 (0)228 287 19125 (Fax)

E-mail: m.kiebs@ukbonn.de


Probandinnen gesucht: Wirksamkeit von Musiktherapie bei Depression

25.06.2019

Am Universitätsklinikum Heidelberg soll im Rahmen der MUSED-Studie die Wirksamkeit von Musiktherapie bei Depression untersucht werden.

Zur Teilnahme an der Studie werden ab sofort Frauen im Alter von 18 bis 65 Jahren gesucht, die aktuell unter einer Depression leiden und ihre laufenden Therapien durch eine Musiktherapie ergänzen oder die Wartezeit auf einen Therapieplatz mit einem Musiktherapie-Angebot überbrücken möchten.

Nach Abschluss aller Messungen erhalten Sie Ihr persönliches Stress-Profil.

Weitere Infos finden Sie hier in der Projektbeschreibung (PDF Download).

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, wenden Sie sich gerne an:

Christine Gäbel, M.A. (Studienleitung)

Institut für Medizinische Psychologie am Universitätsklinikum Heidelberg

Telefon: 06221-56 32523

mused.studie@med.uni-heidelberg.de

http://www.medpsych.uni-hd.de


Teilnehmer*Innen gesucht: Studie zur Wirksamkeit von Informationsangeboten in den sozialen Medien

03.06.2019

Das Aktionsbündnis Seelische Gesundheit führt derzeit eine vom Bundesministerium für Gesundheit geförderte wissenschaftliche Studie durch, die die Wirksamkeit von Informationsangeboten in den sozialen Medien zur Aufklärung junger Menschen über psychische Erkrankungen untersucht.

Mit der Kampagne „Dein Kopf voller Fragen“ soll die Zielgruppe über verschiedene Kanäle darüber aufgeklärt werden, wie man die eigene psychische Gesundheit fördern kann - unabhängig davon ob sich jemand ganz allgemein informieren möchte oder konkrete Fragen hat.

Derzeit weiß man noch nicht zuverlässig, wie solche Angebote im Internet gestaltet werden müssen und wie sie sich längerfristig auswirken. In diesem Zusammenhang werden aktuell Studienteilnehmer zwischen 18 und 34 Jahren für eine Online-Umfrage gesucht. Die Befragung erfolgt auf einer externen Umfrage-Software und nimmt ca. 7 bis 10 Minuten in Anspruch.

Sämtliche Daten werden nach den Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes anonymisiert behandelt und ausschließlich für wissenschaftliche Zwecke erhoben und ausgewertet.

Als kleines Dankeschön werden nach Abschluss der Befragung 30 Amazon-Gutscheine im Wert von jeweils 15€ unter allen Teilnehmern verlost.

Hier geht es direkt zur Umfrage: https://www.soscisurvey.de/ABSG2019/


Patient*Innen für Expertengremium "Ambulante Psychotherapie" gesucht

03.06.2019

Das Institut für Qualität und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) sucht Patientinnen und Patienten, die am Expertengremium der Patientenbefragung ambulante Psychotherapie teilnehmen möchten. Unter anderem geht es um den Bereich Depression.

Bei Interesse kontaktieren Sie bitte:

Beatrix Böhm

Koordinierungsstelle Patientenbeteiligung beim Gemeinsamen Bundesausschuss

Beatrix.Boehm@bag-selbsthilfe.de


Online-Studie „Beziehung & Stress“ - Umgang mit Stress, mitgefühlsbasierten Umgangsformen und Depression in einer Partnerschaft

28.05.2019

Die Online-Studie „Beziehung & Stress“ des Instituts für Medizinische Psychologie des Universitätsklinikums Heidelbergs hat zum Ziel, zwei Fragebögen zu Stress, Coping und den Auswirkungen auf die Partnerschaft zu etablieren. Untersucht werden dabei der Umgang mit Stress, mitgefühlsbasierte Umgangsformen und Depressionen.

Hierfür werden Teilnehmer*innen gesucht, die über 18 Jahre alt sind und sich aktuell in einer Partnerschaft befinden. Das Ausfüllen des Fragebogens dauert etwa 25-30 Minuten.

Hier geht es direkt zur Umfrage: https://www.soscisurvey.de/pbd/


Gesundheitsziel: Depressive Erkrankungen / Zugang zu Versorgungsstrukturen

14.05.2019

Im Rahmen des Studiums „Bachelor Berufsbetreuer“ bei der Wings GmbH (www.Wings.de) wird im Modul "Wissenschaftliches Arbeiten" untersucht, ob für depressiv Erkrankte ein bedarfsgerechter Zugang zu Versorgungsstrukturen existiert.

Wenn Sie teilnehmen möchten, laden Sie sich bitte den Fragebogen herunter und schicken ihn ausgefüllt mit dem Betreff "Gesundheitsziel: Depressive Erkrankungen / Zugang zu Versorgungsstrukturen" per Mail an:

Katrin Brückner
Am Hang 5
01561 Lampertswalde

Email: Katrin.Brueckner@vodafone.de

Ihre Daten werden komplett anonym behandelt. Die Auswertung erfolgt nur zu den Einstiegs-Angaben im Fragebogen und ist somit nicht personenbezogen.

Bei Interesse an der Auswertung des Fragebogens teilen Sie dies bitte in Ihrer Mail mit.

Vielen Dank für Ihre Zeit und Mühe.


Probanden für Masterarbeit gesucht: Psychische Entstehungsfaktoren bei Arbeitsunfähigkeit

14.02.2019

Die geplante Masterarbeit an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg dient als Beitrag zur identifikation psychischer Entstehungsfaktoren von Arbeitsunfähigkeit.

Die vollständig anonymisierten Daten, die für diese Arbeit generiert werden, sollen helfen, Entstehungsfaktoren für psychisch bedingte Arbeitsunfähigkeit besser zu verstehen und möglicherweise sogar konkrete Entstehungsfaktoren zu identifizieren.

Wenn Sie Interesse an einer Teilnahme haben, wenden Sie sich bitte an Andreas Thierig, Email: thierig@t-online.de

Weitere Informationen finden Sie hier.